Nr. INT290
trackVstDetailStatistik

Zoll-/Außenhandelsorganisation

Veranstaltungsdetails

Um internationale, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen (Compliance), müssen Zoll- und Exportabläufe im Unternehmen intern ggf. auch extern effektiv und transparent organisiert und strukturiert sein.

Dabei sollten Verantwortlichkeiten definiert, organisiert und spezielle Funktionsträger benannt werden.

Zur Erfüllung der Voraussetzungen des Unionszollkodex (UZK) sind Unternehmen verpflichtet, ihre Zuverlässigkeit und geeignete Organisations- und Kontrollmaßnahmen nachzuweisen.

Darüber hinaus sichert eine moderne Außenhandelsorganisation wirtschaftliche Vorteile (Zeit- und Kostenersparnis, Personalentlastung, Optimierung der Kommunikation, Einsatz zeitgemäßer IT-Systeme, Planungsund Rechtssicherheit).

Seminarinhalte:

  • UZK-Anforderung (Artikel 39)
  • Zoll- und Außenhandelsorganisation - Prozessanalyse
  • Systematik und Aufbau einer Zollorganisation
  • Kommunikation im Unternehmen „Zollbeauftragter“
  • Zoll-/ Außenhandelsorganisation - Anforderung und Ziele
  • Vertretungsverhältnisse
  • Insourcing / Outsourcing
  • Organisationsbeispiel Zolltarifrecht
  • Organisationsbeispiel Reihengeschäfte
  • Organisationsbeispiel Exportkontrolle
  • Organisationsbeispiel Präferenzen
  • Prüfmatrix

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Das Seminar „Zoll- / Außenhandelsorganisation“ liefert einen praxisorientierten Leitfaden mit vielen nützlichen Tipps zur Entscheidungsfindung. Zielgruppe des Seminars sind mit der Zollabwicklung betraute leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Sachbearbeitung, Abteilungsleitung, Geschäftsführung und Controlling)