Nr. INT273
trackVstDetailStatistik

Business-Roundtable Brasilien

Veranstaltungsdetails

Allen wirtschaftlichen und politischen Krisen zum Trotz ist Brasilien für viele deutsche Unternehmen vermutlich der attraktivste Wirtschaftsstandort in Lateinamerika.

Brasilien ist die neuntgrößte Volkswirtschaft weltweit. Die wirtschaftlichen Beziehungen zu Deutschland stehen auf einem breiten Fundament: Etwa 10 Prozent des industriellen Bruttoinlandprodukts Brasiliens wird durch deutsche Unternehmen erwirtschaftet und São Paulo zählt nicht nur weltweit zu den wichtigsten Industrie- und Handelszentren, sondern ist auch Deutschlands größte Industriestadt im Ausland. Aber auch die südlichen Bundesstaaten Brasiliens sind für die deutsche Wirtschaft von Interesse: Santa Catarina zum Beispiel. Wo sich der zweitgrößte Hafen Brasiliens befindet. Oder die Staaten Rio Grande do Sul und Paraná mit ihren riesigen landwirtschaftlichen Anbauflächen. Geschäftschancen in Brasilien gibt es für deutsche Unternehmen viele: Im Maschinenbau ebenso wie in der Landwirtschaft. Für Umwelttechnologien, IT-Dienstleistungen, in E-Commerce und Logistik oder dem brasilianischen Energie- und Umweltsektor.

Dennoch gehört Brasilien bei all seinem Potenzial zu den schwierigeren Auslandsmärkten: Protektionismus und Bürokratie erschweren deutschen Unternehmen den Zugang zum Markt. Die Konkurrenz ist groß – insbesondere aus China und den USA.

Brasilien ist kein Markt für schnelle Schüsse sondern braucht einen Plan, Geduld und Netzwerkpartner vor Ort. Deutsche Unternehmen sollten den Markt sondieren, Wirtschaftsstandorte analysieren, Vertriebskonzepte evaluieren, Importkosten kalkulieren und sich nicht nur mit dem Handelsrecht sondern auch der Geschäftskultur auseinandersetzen. Sind diese Aufgaben erledigt, kann der Return on Invest dann bereits mittelfristig schon recht groß sein. Und dass ein Engagement sich in Brasilien langfristig auszahlt, steht bei dem Potenzial dieses Marktes eigentlich außer Frage.

Programm:

Die Konferenzagenda findet sich rechsseitig zum Download. Die Veranstaltungssprache ist Deutsch.

Einzelgespräche: 

Mit den Fachreferenten der deutschen Auslandshandelskammern in Brasilien und dem anwesenden Importspezialisten können kurze individuelle Beratungsgespräche vereinbart werden. Die Beratungsgespräche sind im Teilnehmerpreis enthalten und werden nach Anmeldung mit entsprechendem Wunsch individuell terminiert. Bitte kennzeichnen Sie im Freitext-Feld mit welchen Experten Sie sprechen möchten.

Referenten:

  • Alessandro Colucci, Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer São Paulo
  • Dietmar Sukop, Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer Rio Grande do Sul
  • Fernando Berzonini Smith, Timbo Trading (Spezialist für Import & Zoll)

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten