26.05.2021

Webinar zu den neuen Härtefallhilfen am 28. Mai

Die IHK Niedersachsen informiert am Freitag, den 28. Mai, ab 11.30 Uhr in einer kostenfreien Online-Veranstaltung über die neuen Härtefallhilfen von Bund und Land. Unter der Regie der IHK Hannover bekommen Interessierte einen Überblick zum Hilfsprogramm, zur Antragstellung und zu den Kriterien für eine Bewilligung. Rede und Antwort stehen Expertinnen und Experten der NBank.
„Die Härtefallhilfen richten sich explizit an alle Unternehmen, die in der Pandemie bisher durch den Rost öffentlicher Förderung gefallen sind“, sagt Guido Langemann, Leiter des Corona-Beratungsteams der IHK Hannover.
Mit den Härtefallhilfen sollen Unternehmen und Soloselbstständige im Haupterwerb aus allen Branchen durch eine einmalige Zahlung unterstützt werden, wenn sie unvorhergesehen und in besonderem Maße durch die Corona-Pandemie getroffen wurden. Voraussetzung ist, dass sie bislang keine Mittel aus anderen Hilfsprogrammen (Überbrückungshilfe II, Überbrückungshilfe III, Novemberhilfe, Dezemberhilfe) erhalten haben. Die Härtefallhilfen können grundsätzlich zwischen 5.000 und 100.000 Euro auf Basis der nachgewiesenen Fixkosten betragen. Die Antragstellung ist wie bei den anderen Corona-Hilfen über einen sogenannten prüfenden Dritten bis zum 31. August 2021 möglich.
Online-Anmeldung für das Webinar zu Härtefallhilfen über
www.hannover.ihk.de/veranstaltungen