13.08.2021

IHK Hannover gratuliert 3.022 Absolventinnen und Absolventen in der Region Hannover

Nachdem in diesem Sommer die dritte Abschlussprüfung in Folge aufgrund der Corona-Pandemie unter erheblich erschwerten Bedingungen durchgeführt wurde, konnten jetzt in der Region Hannover 3.022 Absolventinnen und Absolventen in IHK-Berufen als Fachkräfte in die Berufswelt entlassen werden. Davon haben 2.147 eine kaufmännische sowie 875 eine industriell-technische Abschlussprüfung bestanden. Die umfangreichen Hygienemaßnahmen haben gegriffen. Es ist kein einziger Fall bekannt, in dem durch eine IHK-Prüfung eine Corona-Infektion weitergegeben worden wäre.
Unter allen Prüflingen der IHK-Sommerprüfung 2021 in der Region Hannover gab es dabei 209 sehr gute Abschlüsse mit 92 und mehr von 100 möglichen Punkten. Diese Prüflinge erhalten dafür eine "Lobende Anerkennung". Die beste Prüfung haben mit 99 Punkten zwei Personaldienstleistungskaufleute und eine Kauffrau für Büromanagement abgelegt.
Prof. Dr. Günter Hirth, Leiter Berufsbildung der IHK: „Die IHK Hannover gratuliert den Absolventinnen und Absolventen ganz herzlich zur bestandenen Prüfung und wünscht alles Gute und viel Erfolg in der Zukunft!“
Hirth bedankte sich ausdrücklich bei den rund 2.500 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern in der Region Hannover, die sich erneut in der Ausnahmesituation der Pandemie in besonderer Weise für die berufliche Bildung eingesetzt hätten: „Ihnen gebührt ebenso wie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der berufsbildenden Schulen große Anerkennung für dieses Engagement. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass alle Beteiligten unter erschwerten Bedingungen einen ganz persönlichen Beitrag zum Gelingen der Prüfungen im Sommer 2021 geleistet haben.“