01.09.2021

Anschubförderung für Pilot-Quartiere

Für die Anschubfinanzierung von Business Improvement Districts (BIDs) hat das Land Niedersachsen einen neuen Förder-Wettbewerb gestartet. Insgesamt 800.000 Euro stehen für die ersten Pilot-Quartiersgemeinschaften bereit. Bewerbungen sind bis zum 30. September 2021 möglich.
„Mit dieser Starthilfe von bis zu 40.000 Euro im Einzelfall können die BIDs in Niedersachsen jetzt endlich Fahrt aufnehmen. Sie sind ein gutes Instrument zur Stärkung von Geschäftsstraßen und Quartieren, die jüngst durch die Corona-Pandemie noch weiter unter Druck geraten sind“, begrüßt Maike Bielfeldt, Hauptgeschäftsführerin der IHK Hannover, den vom niedersächsischen Bauministerium und den niedersächsischen Industrie- und Handelskammern organisierten Wettbewerb: 
Der Wettbewerb basiert auf dem Niedersächsischen Quartiersgesetz (NQG). Niedersachsen hat begleitend eine landesweite Beratungsstelle geschaffen, welche die Initiativen und Quartiersgemeinschaften bei den wichtigsten Fragen zur Gründung eines BIDs beraten soll. Regionaler Partner ist hier auch die IHK Hannover. Kontakt zur Beratungsstelle sowie detaillierte Informationen zur Bildung eines BID-Quartiers im Sinne des NQGs sowie zu den Förderkriterien und weiteren Modalitäten des Wettbewerbs bietet die Website www.quartier-niedersachsen.de
Zum Wettbewerb findet zusätzlich am 6. September 2021, 9 bis 11 Uhr, eine Online-Infoveranstaltung statt. Eine Anmeldung ist unter dem Punkt "Informationsveranstaltung" ebenfalls über die zentrale Website www.quartier-niedersachsen.de möglich.