23. November

Einladung zum 13. Internationalen Beratertag Niedersachsens am 23. November in der IHK

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium lädt am 23. November zum 13. Internationalen Beratertag ein. Das Programm beinhaltet Vorträge der niedersächsischen Repräsentanten und Repräsentantinnen aus den USA, China, Russland, Japan, Iran, Südafrika, Skandinavien, Polen, Kuba, und der Türkei. Nach der Veranstaltung besteht die Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen oder zu Gesprächen per Videokonferenz.
Die Veranstaltung findet im Hybrid-Format in der IHK Hannover statt.
Als zusätzliches Angebot bietet die Veranstaltung auch in diesem Jahr wieder Beratungsgespräche mit einem Experten des Enterprise Europe Network (EEN) Niedersachsen, einem Beratungsangebot der NBank, an. In einem Erstgespräch erhalten Sie Hinweise zu einer möglichen Internationalisierungsstrategie Ihres Unternehmens.
Warum nicht von dem gut funktionierenden internationalen Netzwerk Niedersachsens profitieren? Das spart mühsame Umwege sowie Zeit und Geld für den Aufbau eigener Kontakte im Ausland. Es könnte der entscheidende Schritt für den Erfolg Ihres Unternehmens auf internationalen Märkten sein.
Das detaillierte Programm des Internationalen Beratertages 2021 sowie das entsprechende Anmeldeformular finden auf den Internetseiten des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums.
Anmeldefrist: 01.11.2021.
Organisatorische Regelungen:
Auf Grund der aktuellen Situation in der Corona-Pandemie findet die Veranstaltung im Hybrid-Format statt, da die Teilnehmerplätze vor Ort begrenzt sind.
Für die Präsenzteilnahme gilt nach gegenwärtigem Stand die 3G-Regelung (geimpfte, genesene, getestete Personen). Sofern es die Lage erfordern sollte, weisen wir bereits jetzt darauf hin, dass ggf. auch die 2G-Regelung (ausschließlich geimpfte oder genesene Personen) zur Anwendung kommen kann. Eine Registrierung Ihrer Kontaktdaten findet bei Betreten des Gebäudes wahlweise über die Luca-App oder die Dateneingabe über ein Tablet am Eingang statt. Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Hygieneregelungen bitten wir zu beachten.
Für ausschließlich an den Ländervorträgen am Vormittag Interessierte bietet das Ministerium eine digitale Teilnahme an der Veranstaltung an. Für die Anwesenden vor Ort finden wie üblich am Vormittag die Ländervorträge der Auslandsvertretungen statt, am Nachmittag können bilaterale Einzelgespräche vereinbart werden. Für die Teilnehmenden am Hybrid-Format finden die bilateralen Gespräche zu einem vereinbarten späteren Zeitpunkt per Telefon- oder Videokonferenz statt.
Da zum gegenwärtigen Zeitpunkt auf Grund bereits existierender und ggf. noch hinzukommender Einreisebeschränkungen nicht garantiert werden kann, dass alle Auslandsvertreterinnen und –vertreter persönlich anwesend sein können, werden die nicht persönlich anwesenden Vertretungen virtuell zur Veranstaltung hinzugeschaltet. Bilaterale Gespräche können dann zu einem vereinbarten späteren Zeitpunkt per Telefon- oder Videokonferenz geführt werden.
Für diese evtl. notwendigen Einschränkungen bitten wir Sie bereits jetzt um Verständnis.
An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass im Rahmen der Veranstaltung Fotos aufgenommen werden, die eventuell veröffentlicht werden. Dies gilt auch für die Einzelgespräche am Nachmittag. Mit der Teilnahme erklären Sie diesbezüglich Ihr Einverständnis. Sollten Sie dies nicht wünschen, geben Sie uns bitte vor Ort einen entsprechenden Hinweis.
Ansprechpartnerin für weitere Rückfragen:
Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft,
Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Referat 24 - Außenwirtschaft, Ansiedlung, Marketing, Messe
Kathrin Wolf
Tel. +49 511 120 5575
Email: Kathrin.Wolf@mw.niedersachsen.de