Gründung, Sicherung, Nachfolge

Notfall-Handbuch: Sind Sie und Ihr Unternehmen gewappnet?

Unfälle oder Krankheiten können jeden treffen. Es liegt daher auf der Hand, dass es in jedem Unternehmen einen Notfallplan geben sollte – geht es doch darum, den Betrieb vor unnötigem Schaden zu bewahren, sich selbst, die Unternehmerfamilie und die Arbeitsplätze abzusichern.

Was genau ist zu tun? Welche wichtigen Informationen und Regelungen sollten in schriftlicher Form hinterlegt sein, damit das Unternehmen auch bei einem Ausfall des Chefs weiterhin funktionsfähig ist?

Natürlich wird dies von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich sein. Es gibt aber Dinge, die sind für die meisten Betriebe gleichermaßen sinnvoll. Genau diese Punkte greift das IHK-Notfall-Handbuch auf. Es soll dabei Anregung, Orientierung und Werkzeug zugleich sein, um die konkrete Umsetzung zu unterstützen.

Sie können die einzelnen Seiten direkt im PDF-Dokument ausfüllen und speichern. Wir empfehlen Ihnen, die Seiten auch auszudrucken und zusammen mit allen notwendigen jeweils dazugehörigen Unterlagen abzuheften. Sie können auf den ausgefüllten Seiten des Notfall-Handbuchs auch vermerken, wo sich die ergänzenden Unterlagen befinden.

Nehmen Sie sich die erforderliche Zeit für die Erstellung und Pflege des Notfall-Handbuchs. Es ist sinnvoll, die Unterlagen laufend zu aktualisieren und mindestens einmal im Jahr zu überprüfen. Das gilt insbesondere für alle Adressen, Passwörter und Stellvertreterregelungen. Sprechen Sie die einzelnen Positionen auch mit den verantwortlichen Mitarbeitern und der Familie durch. Es ist wichtig, dass Ihre Vertrauenspersonen wissen, wo sich Ihr Notfall-Ordner befindet.