PRAXISWISSEN Seit Aufdeckung der Petrobras Af färe 2014 ist Brasilien in Aufruhr Die Korruptionsaffäre war zusammen mit der Wirtschaftskrise der Auslö ser von Massendemonstrationen 2014 trat in Brasilien auch ein neu es Antikorruptionsgesetz Lei Anti corrupção in Kraft Es gilt als eines der schärfsten Gesetze zur Korrup tionsbekämpfung weltweit Das The ma Compliance wird aber nicht nur durch die Vorgaben des Antikorrupti onsgesetzes berührt Hier kommen auch die Gesetze zum Wettbewerbs schutz und der Geldwäsche ins Spiel Die AHK Brasilien hat zu die sem Thema eine Arbeitsschrift So geht s Compliance in Brasilien ver öffentlicht Sie kann nach Registrie rung kostenlos von der AHK Website heruntergeladen werden In vier Ka piteln Compliance und die Antikor ruptionsgesetzgebung Compliance und Wettbewerbsschutz Compliance und Interessenskonflikte Compliance und Geldwäsche wird damit eine ers te Anleitung für die Auseinanderset zung mit dem Thema Compliance zur Verfügung gestellt ho http bit ly 2o48Bqr Chile BIP 240 2 Mrd US pro Kopf 13 342 US 2015 Inflationsrate 2 7 2016 4 35 2015 Freihandel Das Land mit den meisten Freihandelsabkommen weltweit aktuell 26 etwa Assoziierungsabkommen mit der EU Pazifik Allianz Mercosur asso ziiertes Mitglied und TPP Unterzeichner Fläche 756 626 km2 Einwohner 18 2 Millionen Währung Chilenischer Peso 1 chil 100 Centavos Durchschnitts kurs 2015 1 Euro 728 182 chil Niedersächsische Exporte 138 5 Mio 2016 Hauptexportgüter Niedersachsens Papier und Pappe 11 3 Mio Waren aus Kunststoffen 10 Mio Käse 9 Mio 2 3 2 1 1 6 201720162015 Wachstum AU F E I N EN B L I C K Wenn ich an Chile denke dann an Kupfer und Salz Bergwerke Weingüter und Obstplantagen An die Osterinsel und Empanadas An deutsch chilenische Beziehungen mit Tradition Pia Homann IHK Länderreferentin homann hannover ihk de PRAXISWISSEN INTERNATIONAL Unternehmen die Mitarbeiter in die Schweiz entsenden um dort Dienstleistungen zu erbringen müssen während der Entsendung die minimalen Lohn und Arbeitsbedingun gen nach Schweizer Kriterien erfüllen Seit April muss man bei Verstößen gegen die mi nimalen Lohn und Arbeitsbedingungen mit deutlich höheren Strafen rechnen Möglich ist eine Verwaltungssanktion in Höhe von 30 000 Schweizer Franken ein Arbeitsverbot von bis zu fünf Jahren anstelle der Verwaltungssanktion Bei schweren Verstößen können Verwal tungssanktion und Arbeitsverbot kumulativ verhängt werden Bei Fragen AHK Schweiz Marita Della Rossa Tel 0041 44 283 61 82 marita dellarossa handelskammer d ch ch www handelskammer d ch ch Compliance in Brasilien Schweiz erhöht Strafen Schätzung bzw Prognose Quellen Destatis gtai Santiago Argentinien Bolivien Peru Coyaique Antofagasta Demonstration in Sao Paulo Brasilien vor einem Jahr iS to ck ph ot o co m W ill br as il2 1 54 Ausgabe 5 Mai 2017 Niedersächsische Wirtschaft

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Mai 2017 Seite 54
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.