was mehr los Die Zeiten einer vollen In nenstadt kennt er nur vom Hörensagen Struckmann ist Vorsitzender von WIR dem Werbe und Informations Ring für Springe Jeder Einzelhändler hofft dass das kommt fasst er die Meinung der WIR Unternehmen zum Fachmarktzen trum zusammen Wir wollen die Innen stadt lebendig erhalten Die Zustimmung für das Projekt Innenstadtbelebung ist breit Der Stadtrat hat sich im März einstimmig da hinter gestellt was Bürger meister Christian Springfeld als politisches Signal wer tet Springfeld unterstützt die Pläne und kündigte be reits im Vorfeld des Rats beschlusses an als Bürger meister alles zu tun um Steine aus dem Weg zu räumen Die Stadt steht in den Startlöchern was die Planung angeht Ende 2019 könnte der Bau fertig wer den Kritische Stimmen mahnen bislang lediglich eine mit dem Stadtbild verträg liche Umsetzung an lehnen den Neubau aber nicht grundsätzlich ab Dass die In nenstadt einen Impuls braucht ist weit hin unbestritten Anfang der 2000er Jahre eröffneten in Springe unmittelbar am Ortsrand an der Osttangente ein großer Supermarkt und ein Discounter der dafür seine kleine Fili ale in der Fußgängerzone aufgab Die Fili ale einer Schuhkette kam hinzu ein Bau markt war schon da Und vor acht Jahren eröffnete ein Fachmarktzentrum mit Dro gerie Elektro und Elektronikfachmarkt Tierbedarf und Kleidung Nur wenige hun dert Meter entfernt verlor die Springer In nenstadt etwa im gleichen Zeitraum zwei Supermärkte Geschäfte für Spielwaren und Tierbedarf ein Obst und Gemüsela den ein Fischhändler eine Buchhandlung sind im Laufe der vergangenen Jahre ver schwunden wenn auch die verschiedens ten Gründe dazu geführt haben mögen Aber dem autogerechten Einkaufsange bot unmittelbar an der Auffahrt zur B 217 TITELTHEMA REGNAUER FERTIGBAU Ansprechpartner vor Ort Dirk Tabbert D 38304 Wolfenbüttel Tel 49 53 31 85 608 73 verkauf nord regnauer de GEWERBEBAU VITAL Energieoptimiert bis Plus Energie Schlüsselfertig und nachhaltig aus Holz Schnelles Bauen zum Festpreis BUDGET PLA NER online www regnaue r objektbau d e Ausgabe 5 Mai 2017 Beispielhaft in gewisser Weise Springe steht vor der Chance mit einem Bauprojekt die Innenstadt wiederzubeleben Dazu kommen aber so viele Aspekte zusammen dass das Vor haben nicht ohne weiteres übertragbar ist In diesen Tagen will Peter Othmer auch die letzte Verkaufsentscheidung in tro ckenen Tüchern haben Dann hätte er die ganze Fläche zusammen auf der mit ten in der Innenstadt Springes ein Fach marktzentrum entstehen soll Damit bie tet sich die Chance das Zentrum der Stadt am Deister umzubauen Viele se hen darin die letzte Chance für die Innen stadt Othmers Projekt zielt auf zwei Punkte Das dreistöckige Fachmarktzentrum soll mit Supermarkt und Drogeriefiliale dar über weiteren Geschäften und ganz oben Arztpraxen einen wichtigen neuen Anzie hungspunkt in der Fußgän gerzone schaffen Und ein angrenzender Gebäude komplex in dem vor allem die früher von Supermärk ten belegte Fläche heute leer steht wird nach Oth mers Plänen abgerissen und schafft Raum für rund 100 Parkplätze unmittel bar im Zentrum Parkplätze mitten in der Stadt ein Luxus sagt Wilko Struckmann Der Apotheker ist seit sechs Jahren in Springe Die Passantenfrequenz hat so sagt er auch in dieser Zeit weiter abge nommen Nur an den Markttagen ist et Von Klaus Pohlmann pohlmann hannover ihk de Beispielhaft in gewisser Weise Springe steht vor der Chance mit einem Bauprojekt die Innenstadt wiederzubeleben Dazu kommen aber so viele Aspekte zusammen dass das Vorhaben nicht ohne weiteres übertragbar ist Abriss für einen Neuanfang Hier soll nach den bisherigen Plänen ein Fachmarktzentrum die Springer Innenstadt beleben 42 Niedersächsische Wirtschaft

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Mai 2017 Seite 42
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.