Bis Ende März haben die teilnehmenden Händler in Diepholz zusammen Artikel im Gesamtwert von 175 000 Euro verkauft Laut den Daten und den Erfahrungen von eBay könnten aktive Händler mit mehr als 100 eingestellten Artikeln über die Platt form im Durchschnitt einen zusätzlichen Jahresumsatz von 30 000 Euro erzielen Nachdem das Projekt in Diepholz gut an gelaufen ist möchte eBay das Konzept nun auch auf andere Städte ausdehnen Auch in der Kreisstadt sieht man die po sitiven Aspekte Durch das gemeinsame Auftreten haben viele Händler ihre Angst verloren sagt Bernd Öhlmann der als Wirtschaftsförderer der Stadt Diepholz auch die Bewerbung für das Projekt vo rangetrieben hat Die Mutigen die über eBay verkauften machten aber auch ne gative Erfahrungen So gab es beispiels weise mehrfach Ärger von Herstellersei te die nicht wollten dass ihre Produkte über eBay angeboten werden Ob eBay langfristigen Erfolg bringen wird wagt auch er nicht zu sagen Gut ist dass die Leute ins Denken gekommen sind Falls sich in der Zukunft noch bessere Möglich keiten ergeben dann hätten seine Diep holzer Unternehmen auf jeden Fall be reits wertvolle Erfahrungen gesammelt Hildesheim plant Online Marktplatz Auch in Hildesheim möchten Händler und Stadt gemeinsam neue Wege gehen Wenn alles wie geplant läuft soll es ab 15 Oktober den Online Marktplatz Hildes heim geben Kunden sollen über das Por tal die stationären Händler der Stadt und ihre Sortimente sehen und dort auch di rekt bestellen können Dahinter steckt die auch in Studien abgebildete Überzeu gung dass die meisten Kunden vor ihrem Kauf im Geschäft vorher im Netz recher chieren Wer bis 17 Uhr bestellt erhält die Waren noch am selben Tag Die Hildeshei mer hoffen ähnlich erfolgreich wie Wup pertal zu sein wo Ende November 2014 der erste Online Marktplatz dieser Art entwickelt von der Atalanda GmbH ge startet ist Dort haben einige Händler ih re Umsätze deutlich steigern können Aus 25 Händlern sind inzwischen 60 ge worden die mehr als 70 000 Artikel und 800 000 Bücher auf dem Marktplatz an bieten Den absolut überzeugten Online käufer möchte das Portal nicht in erster Linie ansprechen sagt Eckhard Homeis ter von der Hildesheimer Wirtschaftsförderung Es ist ein lokaler Mark platz bei dem die Händler im Mittelpunkt stehen Das Konzept kommt an Oberbürgermeister In go Meyer steht dahinter und sowohl die Stadt als auch das Land Niedersa chen haben ihre finanziel le Unterstützung zugesagt Auch IHK Vi zepräsident Jens Koch unterstützt das Vorhaben Ich begrüße es wenn sich die Händler in der Stadt zusammentun um ein solches Projekt voranzubringen Wir sind verpflichtet etwas zu tun sagt Koch der sich aber auch fragt wie das Portal bekannt gemacht werde Ein wichtiger Punkt stimmt ihm Roman Heimbold der Geschäftsführer von Atalanda zu Ihm zufolge brauche es hierfür aber kein Geld wenn alle teilnehmenden Händler in ihren Geschäften werben und ihre Kunden ak tiv ansprechen Die Einzelhändler und die Stadt hoffen dass der Online Marktplatz auch wieder mehr Menschen auf die Hil desheimer Schuhstraße und die angren zenden Einkaufsstraßen lockt Inwieweit das funk tioniert wird sich zeigen Als Retter der Innenstädte sieht Atalanda Geschäfts führer Heimbold seinen Marktplatz übrigens nicht Bei solchen Aussagen bin ich extrem vorsichtig Ziel ist das zum Start 40 Hildesheimer Händler beim Online Marktplatz mitmachen Die Werbegemeinschaft Die freundlichen Hildesheimer war bis zuletzt damit be schäftigt die Unternehmer in der Stadt für die verbindliche Teilnahme an dem Projekt zu gewinnen Die Händler müssen sich verpflichten 36 Monate lang 80 Euro netto zu bezahlen TITELTHEMA Melanie Seegers möchte ihren Kunden ein stets aktuelles Sortiment mit großer Auswahl bieten Das starke Online Geschäft erleichtert es dem Schuhhaus 40 Händler ist die Zielmarke für den Start des Online Markt platzes in Hildesheim Juwelier Dirk Ahrens hat über eBay seit Anfang November rund 60 Uhren und andere Schmuck stücke verkauft vor allem Restbestände aus älteren Kollektionen 37

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Mai 2017 Seite 37
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.