Niedersächsische WIRTSCHAFT 54 55 Bekanntmachungen Die Vollversammlung hat in ihrer Sitzung am 7 Dezember 2015 die folgenden Änderungen der Wirtschaftssatzung 2015 sowie des Investitionsplans 2015 beschlossen Die Wirtschaftssatzung wird wie folgt geändert A Erfolgsplan und Investitionsplan 2 im Investitionsplan mit der Summe der Investitionseinzahlungen in Höhe von EUR 55 500 000 mit der Summe der Investitionsauszahlungen in Höhe von EUR 47 455 000 Änderung der Wirtschaftssatzung 2015 und Nachtrag zum Investitionsplan 2015 Bekanntmachungen Ist Plan Plan 2014 2015 alt 2015 neu HR EUR EUR EUR 10 Einzahlungen aus Abgängen von Gegenständen des Sachanlagevermögens 0 00 0 0 11 Auszahlungen für Investitionen in das Sachanlagevermögen 109 298 39 300 000 605 000 12 Einzahlungen aus Abgängen von Gegenständen des immateriellen Anlagevermögens 0 00 0 0 13 Auszahlungen für Investitionen in das immaterielle Anlagevermögen 7 951 41 50 000 50 000 14 Einzahlungen aus Abgängen von Gegenständen des Finanzanlagevermögens 12 060 293 41 0 55 500 000 15 Auszahlungen für Investitionen in das Finanzanlagevermögen 13 189 861 40 5 600 000 46 800 000 16 Cashflow aus der Investitionstätigkeit 1 246 817 79 5 950 000 8 045 000 Investitionsplan Erläuterungen zum Plan 2015 neu 2015 alt 2015 neu EUR EUR Der geänderte Planansatz 2015 entspricht der Hochrechnung 2015 HR zu Position 11 Aktivierungspflichtige Baumaßnahmen an Gebäuden Außenanlagen 70 000 330 000 Der neue Planansatz für 2015 berücksichtigt den bisher nicht geplanten Einbau eines Fahrstuhls sowie weitere bauliche Maßnahmen zur Barrierefreiheit im Gebäude Hildesheim Der Umbau wird in 2015 begonnen die endgültige Fertigstellung erfolgt voraussichtlich in 2016 Die in 2015 nicht ausgeschöpften Mittel können im Rahmen der Übertragbarkeit in 2016 in Anspruch genommen werden Laufende Neu und Ersatzbeschaffungen von Betriebs und Geschäftsausstattung Büromaschinen 230 000 275 000 EDV und geringwertigen Wirtschaftsgütern davon EDV Hardware u a Serverumstellung Rechenzentrum Neuausstattung Mitarbeiter IHK Offensive duale Berufsausbildung 80 000 135 000 davon Möbel und Installation EDV Telefon Elektro für IHK Offensive duale Berufsausbildung 70 000 40 000 davon sonstige Einzelanschaffungen mit Anschaffungswert kleiner als TEUR 50 80 000 100 000 zu Position 13 Aktivierungspflichtige Softwarelizenzen 50 000 50 000 Archivierungssystem und notwendige Upgrades zu Position 15 Der alte Plan 2015 berücksichtigt die saldierte Zuführung zu Finanzanlagen im Wesentlichen aus dem geplanten Jahresergebnis zur Finanzierung von Rücklagen und Rückstellungen Neuer Plan 2015 Hochrechnung Die dargestellten Investitionen stellen nicht den Aufbau zusätzlicher Finanzanlagen dar sondern stammen im Wesentlichen aus den Um schichtungen von Wertpapieren die im Geschäftsjahr u a zur Realisierung stiller Reserven vor genommen wurden siehe auch Position 14 5 600 000 46 800 000 Nachtragsbudget der Industrie und Handelskammer Hannover für das Geschäftsjahr 2015

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Januar 2016 Seite 54
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.