44 45 Praxiswissen Praxiswissen steuern niedersächsische Wirtschaft Die umsatzsteuer ist aufgrund der zahlreichen Gesetzesänderungen Verwaltungsanweisungen sowie der stetig steigenden Finanzrechtspre chung zuletzt immer komplexer ge worden Das seminar umsatzsteuer aktuell greift die jüngsten wesentli chen Änderungen und deren auswir kungen auf die unternehmenspraxis auf und informiert anhand praxisna her Beispiele rf Das Seminar findet am 26 Februar von 9 bis 13 Uhr in der IHK Hannover statt Die Teilnahme kostet 160 Euro 19 USt brutto 190 40 Euro Anmeldung Nadine Sasmaz Tel 0511 3107 270 sasmaz hannover ihk de Seminar Umsatzsteuer aktuellBuch Kennzahlen und Kennzahlensysteme Das werk widmet sich den Kennzah len und Kennzahlensystemen die im unternehmen eine zentrale Bedeu tung für das Controlling besitzen in ei nem durchgängigen Fallbeispiel werden Bilanz Gewinn und Verlustrechnung der fiktiven eltron GmbH analysiert und erläutert im ersten abschnitt des Buches werden finanzwirtschaftliche Kennzahlen dargestellt insbesondere Kennzahlen zur Vermögens und Kapi talstruktur zur ertragslage und zur Fi nanz und Liquiditätslage Der zweite abschnitt widmet sich finanzwirtschaft lichen Kennzahlensystemen wie dem DuPont dem ZVei und dem rentabili täts Liquiditäts Kennzahlensystem Der letzte abschnitt geht auf Cashflow und ergebnisbasierte vergangenheitsorien tierte aber auch wertbasierte zukunfts orientierte Kennzahlensysteme ein Leitfragen am Beginn jedes abschnitts führen in das thema ein und geben den inhaltlichen rahmen vor in den Kapiteln wird dabei regelmäßig auf die Zahlen des Fallbeispiels Bezug genommen und der einsatz der Kennzahlen daran pra xisnah verdeutlicht Das werk ist sehr übersichtlich gegliedert und durch die Vielzahl an abbildungen und auflistun gen sehr anschaulich kr Kennzahlen und Kennzahlensysteme Prof Dr Johann Steger Verlag Neue Wirtschafts Briefe Herne 230 Seiten 31 90 Euro ISBN 978 3 482 65031 4 Der Europäische Gerichtshof hat Ende Oktober vergangenen Jahres entschieden dass der Umtausch von gesetzlichen Zahlungsmitteln in die virtuelle Währung Bitcoin und umgekehrt von der Mehrwertsteuer befreit ist Wer Bitcoins umtauscht muss keine Umsatzsteuer zahlen Der europäische Gerichtshof stuft den entgeltlichen um tausch konventioneller währun gen in Bitcoins und umgekehrt als steuerbare Dienstleistun gen ein Die Dienstleis tung bestehe im um tausch verschiedener Zahlungsmittel Zu dem bestehe ein un mittelbarer Zusam menhang zwischen der vom unterneh mer erbrachten Dienstleistung und dem von ihm erhal tenen Gegenwert das heißt der spanne die durch die Differenz zwi schen dem Preis zu dem er die währung ankauft und dem Preis zu dem er sie seinen Kunden verkauft ge Von Katrin roLoF bildet wird Da Bitcoins keinem ande ren Zweck dienen als der Verwendung als Zahlungsmittel hält der euGH die steuerbefreiung für Devisen Bank noten und Münzen die gesetzliches Zahlungsmittel sind für an wendbar Grundsätzlich unterliegen Lieferun gen von Gegenstän den sowie Dienst leistungen die in einem Mitglied staat der euro päischen union gegen entgelt erbracht wer den der um satzsteuer Für umsätze die sich auf Devisen Bank noten und Münzen be ziehen die gesetzliches Zahlungsmittel sind sieht die Mehrwertsteuersystemrichtlinie in art 135 abs 1 Buchst e eine steuerbefrei ung vor Diese steuerbefreiung müssen die Mitgliedstaaten in ihren nationalen umsatzsteuergesetzen ebenso anwen den Für den euGH war bei seinem urteil der sinn der Vorschrift entscheidend Die steuerbefreiung nach der Mehr wertsteuersystemrichtlinie soll schwie rigkeiten beseitigen die bei der Besteu erung von Finanzgeschäften entstehen auch umsätze mit einer virtuellen währung wie Bitcoins seien aber Fi nanzgeschäfte die demnach von der Mehrwertsteuer zu befreien sind an derenfalls würde die Vorschrift einen teil ihrer wirkung verlieren im vom euGH entschiedenen Fall be absichtigte ein schwedischer unterneh mer Bitcoins an Privatpersonen und unternehmen zu verkaufen die über seine website einen auftrag erteilen Urteil v 22 10 2015 Az C 264 14 iSt ock ph oto co m pa na nb a

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Januar 2016 Seite 44
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.