Beim Branchen Mix hat hat sich im Vergleich zum Jahr 2005 fast nichts geändert tenzielle chancengründer lieber ein lu kratives Jobangebot wahrnimmt und die vermeintliche Sicherheit eines Beschäf tigungsverhältnisses dem Schritt in die Selbstständigkeit einhergehend mit un ternehmerischem Risiko vorzieht Aber es gibt auch positive tenden zen immerhin wechseln 55 Prozent der Gründer gemäß KfW Gründungsmonitor mittlerweile aus bestehenden Arbeits verhältnissen in die Selbstständigkeit Und auch der sogenannte Bruttobe schäftigungseffekt der Gründungstätig keit nimmt zu So entstanden 2014 durch neu gegründete Unternehmen ohne Nachfolgen und tätige Beteiligungen insgesamt 745 000 vollzeitäquivalente Arbeitsplätze ein Plus von gut 140 000 gegenüber dem Vorjahr Die Gründer schufen dabei nicht nur ihren eigenen Arbeitsplatz 453 000 sondern auch erfreuliche 292 000 vollzeitäquivalente Arbeitsplätze für Angestellte Die dominierende Herangehenswei se ist die Gründung eines komplett neu en Unternehmens Drei von vier Exis tenzgründern wählten 2014 diesen Weg lediglich 16 Prozent starteten mit einer tätigen Beteiligung und nur 8 Prozent der Gründer übernahmen ein etablier tes Unternehmen Ein triftiger Grund für die Bevorzugung der Neugründung liegt sicherlich in Finanzierungsfragen Wäh rend ein Unternehmenskauf oder eine tätige Beteiligung nur in den seltens ten Fällen ohne Fremdkapitaleinsatz möglich sein dürften lassen sich Neu gründungen insbesondere im Dienst leistungsbereich oftmals ohne nennens werte externe Mittel realisieren laut KfW Gründungsmonitor nehmen Grün der im Durchschnitt 15 100 Euro in die Hand um ihr Vorhaben zu realisieren Knapp die Hälfte davon steht im Durch schnitt als Eigenkapital zur Verfügung Bei den Gründern die Fremdkapital be nötigen beträgt der durchschnittli che Kapitaleinsatz 32 600 Euro wobei 23 200 Euro auf externe Finanzmittel al so beispielsweise Kredite entfallen Ein Kapitalbedarf von mehr als 100 000 Eu ro ist die Ausnahme lediglich jeder zehnte Vollerwerbsgründer stößt in die se Dimension vor Bei der Finanzierung ihres Vorha bens können Existenzgründer nach wie vor von niedrigen Zinsen profitieren Die Zinssätze für Investitionen und Betriebs mittel hatten im letzten Jahr historische tiefststände erreicht Seitdem haben sie zwar ein wenig zugelegt im langjähri gen Vergleich sind sie aber nach wie vor sehr günstig So zahlt ein Gründer bei spielsweise beim KfW Startgeld aktuell lediglich 2 89 Prozent Zinsen effektiv pro Jahr bei einer zehnjährigen Kredit laufzeit Und speziell für ganz kleine Vor haben mit einem Kreditbedarf zwischen 5000 und 25 000 Euro wird es ab Som mer in Niedersachsen ein Mikrodarlehen der NBank mit sehr günstigen Konditio nen geben Seite 54 dieser Ausgabe In Deutschland gibt es nach wie vor ein breites Angebot an öffentlichen Fi nanzierungshilfen Neben Förderdarle hen können Gründer auch Bürgschaf ten und Beteiligungen sowie Zuschüsse in Anspruch nehmen Allerdings war die Zuschussförderung vor zehn Jah ren beispielsweise im Rahmen der Ich AG deutlich üppiger als heute In Zei IHK Angebote für Gründer Die IHK Hannover unterstützt Grün der mit einem vielfältigen Angebot an Informationen und Dienstleistungen Seminaren und Sprechtagen Individuelle Beratungsgespräche Informationspakete Seminare und Workshops Gründertag Hannover Sprechtage zu Förderprogrammen Gründungsvorhaben nach Branchen 2014 Quelle DIHK Gründerreport 2015 ten knapperer EU Fördermittel wird nun stärker auf revolvierende Mittel in Form von Darlehen und Beteiligungen gesetzt Vor allem gibt es aber nach wie vor gute Beratungs und coachingangebote die wertvolle Hilfe beim Start up geben Der entscheidende Erfolgsfaktor bei einer Existenzgründung bleibt jedoch der Gründer oder die Gründerin selbst Hier müssen eine gute Geschäftsidee fachliches Know how und Unternehmer persönlichkeit mit dem nötigen Durch haltevermögen zusammentreffen So ist es heute und so war es bereits vor zehn Jahren Franchise Sprechtage Nachfolge Sprechtage Patentsprechtage Unternehmensbörse nexxt change Stellungnahmen u a zum Gründungszuschuss Alle Angebote auf einen Blick www ihk startup de 39 12 6 6 5 22 10 Dienstleistungen Gastgewerbe Kredit Versicherung Verkehr Handel Industrie Sonstige Branchen JUlI AUGUSt 2015

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Juli/August Seite 37
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.