Niedersächsische Wirtschaft 24 25 Neun Prozent aller Lkw Fahrten und bis zu 15 Prozent Kraftstoff können durch den Einsatz sogenannter Lang Lkw eingespart werden Dies zeigen die ersten Erfahrungen aus einem bundesweiten Feldversuch mit den rund 25 Meter langen Fahrzeugen Demnach spricht nichts gegen mehr Lang Lkw auf Deutschlands Straßen und Autobahnen Lang Spar Wagen voN FRaNk WagNeR Der einsatz von Lang Lkw führt zu effizienzgewinnen und kraftstoff ersparnissen zwischen 15 und 25 Prozent Dies zeigt der Zwischenbericht des bundesweiten Feldversuchs den das Bundesverkehrsministerium vor dreiein halb Jahren gestartet hat te Ziel der wissenschaft lichen Untersuchung war und ist praktische erfah rungen zu sammeln um die Folgen des einsatzes der 25 25 Meter langen Lastzüge zu ermitteln Be wusst wurde darauf ver zichtet auch höhere Fahr zeuggewichte zuzulassen um weder die Infrastruk tur stärker zu belasten noch verlagerungen von verkehr von der Schiene auf die Straße zu fördern In ihrem Bericht gehen die Fach leute davon aus dass bis zu neun Pro zent der Lkw Fahrten oder sieben Prozent der Fahrleistung durch Lang Lkw ersetzt werden könnten Damit bestände ein Po tenzial für 4000 bis 10000 Lang Lkw in Deutschland Weiterhin hat sich gezeigt dass beim einsatz von Lang Lkw keine gravieren den Probleme zu erwarten sind Die Bun desanstalt für Straßenwesen stellt hier zu fest dass gemessen an der vielzahl der betrachteten Fragestellungen die Zahl der identifizierten Risiken gering ist Zudem sind die identifizierten Risi ken bei der derzeitigen anzahl von Lang Lkw aber auch unter der annahme von deutlich höheren anteilen am güterver kehrsaufkommen als hinnehmbar oder zumindest beherrschbar einzustufen bast 2014 Weder bei verkehrssicherheit und verkehrsablauf noch bei Straßenbe lastung oder verlagerung auf die Schie ne sind grundlegende negative effekte zu erwarten gerade zu den besonders be fürchteten verlagerungswirkungen stellt die Studie fest dass aufgrund der gü ter und Logistikstrukturen der mit Lang Lkw durchgeführten Transporte kaum af finität zu Schienenverkehr besteht Der Schwerpunkt für Lang Lkw liegt auf Pen delverkehren und Stückgutverkehren mit straßenaffinen gütern sowie vor und Nachläufen zum kom binierten verkehr Mit der vorlage des Zwischenberichts hat nun die abschlie ßende Phase des Feld versuches begonnen Bisher wurden die Fahrdaten erhoben und analysiert Befra gungen und Fahrtbe obachtungen durch geführt sowie weitere experimentelle Unter suchungen angestellt In der letzten Pha se sollen nun unter anderem die Fragen geklärt werden die sich aus der Praxis er geben haben zum Beispiel wie das Be fahren von kreiseln Überholvorgänge auf Landstraßen oder das abstellen auf Rast stätten funktionieren können Schweden ist Vorreiter eigentlich würde dafür auch ein Blick ins europäische ausland ausreichen In ei nigen skandinavischen Ländern sind über lange und überschwere Fahrzeugkombina tionen zum Beispiel bereits seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts im ein satz So sind in Schweden 25 25 Meter lan ge und 60 Tonnen ab Mitte 2016 sogar 64 Tonnen schwere Lkw erlaubt Das Land will so einen Beitrag zur im kyoto Proto koll vereinbarten Reduzierung der emis sionen leisten Und weil die Skandinavier im gegensatz zu uns Deutschen ihre Haus Weiterhin hat sich gezeigt dass beim einsatz des Lang Lkw keine gravierenden Probleme zu erwarten sind aus Bericht der Bundesanstalt für Straßenwesen Vor ort

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Juli/August Seite 24
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.