Niedersächsische Wirtschaft 12 13 Porträtiert Friedrich Fritz Seegers die damals un populäre Entscheidung weiterhin bei Naturfasern zu bleiben Außerdem war die Weberei als eine der wenigen in Deutschland in der Lage aufwändige großflächige und individuelle Namens Ba rb ar a Dö rm er 4 Friedrich Seegers rechts führt das Unternehmen mit seinen Kindern Lara Himmel und Adrian Seegers feld das bedeutendste Webereizentrum Norddeutschlands An den Ufern des Steinhuder Meeres wurde Flachs ange baut aus dem die Fischer ihre Netze knüpften Im frühen achtzehnten Jahr hundert bildeten sich in und um Stein hude zahllose kleine Handwebereien Heute ist Seegers Sohn die einzige Weberei in Steinhude die überlebt hat Das Familienunternehmen verwebt in neunter Generation Baumwoll und Leinengarne und stellt daraus Tischwä sche Bettwäsche Frottierwäsche und Küchentextilien her Insgesamt 25 Mit arbeiter weben die Halbleinen und Lei nenstoffe und nähen aus dem feinen Tuch Tischdecken Servietten und vie les mehr Dass in der Produktionshalle noch bis zu 20 Webmaschinen stehen ist vermutlich auf kluge Unternehmens führung und eine Portion Glück zurück zuführen Als in den sechziger Jahren erstmals Kunstfasern auftauchten traf Auf Tuchfühlung Anfang Mai hat die Weberei See gers Sohn GmbH Co KG an läßlich ihres 250 jährigen Jubi läums am Firmensitz in Steinhude ein kleines Museum zur Geschichte der We berei eröffnet Das größte Exponat ei ne funktionstüchtige Schärmaschine wird manchmal zu Demonstrations zwecken angestellt und rattert dann mit ohrenbetäubendem Lärm Außerdem werden in dem kleinen Museum eine Spul und eine Kopiermaschine Hand webstühle Flachs Garnrollen und die Ahnengalerie gezeigt Einige in Plastik hüllen eingepackte Geschirrtücher mit dem Packungsaufdruck Gegründet vor 125 Jahren im Dienste der Hausfrau liegen auf einem antiken Tisch Ein Film veranschaulicht wie aus Flachs und Baumwolle feines Tuch produziert wird Einst war Steinhude neben Biele VoN BArBArA DörMEr Wer in der Deutschen Botschaft in Washington bei der Bundeskanzlerin oder in Luxushotels zu Gast ist nimmt im wahrsten Sinne des Wortes Tuchfühlung auf mit den Produkten der Weberei Seegers Sohn aus Steinhude Das Garn aus dem gewebt wird Baumwolle aus Griechenland Flachs aus Belgien

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft Juli/August Seite 12
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.