C O R O nA in F O RmAt i O nen F Ü R U nteRne Hmen i mmeR A K t U e L L A U F W W W H Ann OVeR i H K D e C O R O nA C O R O nA in F O RmAt i O nen F Ü R U nteRne Hmen i mmeR A K t U e L L A U F W W W H Ann OVeR i H K D e C O R O nA C O R O nA in F O RmAt i O nen F Ü R U nteRne Hmen i mmeR A K t U e L L Praxiswissen Corona Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ihren neuen Datenreport sozialbericht vorgestellt aus dem auch Unternehmen erkenntnisse etwa über ih re Kundinnen und Kunden gewinnen können im neuen Datenreport 2021 ein sozialbericht für die Bundesrepublik Deutschland haben statistiker und sozialforscher Zahlen und artikel zu 14 wichtigen Lebensbereichen zusammengestellt unter anderem Bevöl kerung wirtschaft soziales Umwelt und neu den auswirkungen der Coronapan demie in der Corona Krise zeigt sich einmal mehr dass auch materielle Voraussetzungen Bildungschancen beeinflussen augenfällig ist dies beim Zugang zu digitalen Unterrichtsformaten für die es Computer und Tablets braucht Familien mit höherem einkommen besitzen im schnitt mehr endgeräte wäh rend Familien mit niedrigen einkommen oft nicht für jedes Kind einen Computer haben Zudem ar beiteten Menschen in Berufen im unteren Drittel der einkommensverteilung bereits im ersten Lockdown seltener von zu Hause so betrug in rund der Hälfte die ser Berufe der Homeoffice anteil weni ger als 6 Prozent Ganz anders zeigt sich das Bild bei Berufen im oberen einkom mensdrittel Fast zwei Drittel dieser Be rufsgruppen hatten einen Homeoffice anteil von 20 Prozent und mehr knu t1p de fbw3 Die bisherigen regeln die dafür sorgen sollen dass sich beispielsweise keine Menschen in Großraumbüros unnö tig anstecken bleiben in Kraft Dies umfasst n Die Verpflichtung der arbeitgeber zum angebot von Homeoffice sofern nicht zwingende betriebliche Gründe entgegenstehen n Die reduktion der Personenbelegung in gemeinsam genutzten räumen durch Vorgabe einer Mindestfläche von zehn Quadratmetern pro Person n Die einteilung in feste möglichst kleine arbeitsgruppen in Betrieben mit mehr als zehn Beschäftigten n Die Verpflichtung zur Bereitstellung und Benutzung hochwertiger Masken Homeoffice ist ein wichtiges element um Kontakte zu re duzieren und die Pandemie einzuschränken Die arbeits schutz Verordnung wirkt und hat den anteil der Menschen die im Homeoffice arbeiten noch einmal gesteigert Darüber hinaus stärkt sie den arbeitsschutz in den Betrieben Das hilft die corona bedingten Gefährdungen für die Beschäftigten die weiterhin in den Betrieben arbeiten gering zu halten Mit der Verlängerung der geltenden arbeitsschutz Verordnung stär ken wir den arbeitsschutz und leisten einen wichtigen Beitrag um das infektionsgeschehen weiter einzudämmen erklärte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil im März Die Änderungsverordnung enthält redaktionelle Überar beitungen und Klarstellungen um die Verständlichkeit und die praktische Umsetzung in den Betrieben zu erhöhen neu auf genommen wurde eine Bestimmung zu betrieblichen Hygiene konzepten Hierdurch wird sichergestellt dass bei den stufen weise vorgesehenen Lockerungen wirtschaftlicher aktivitäten die Maßnahmen des betrieblichen infektionsschutzes aufein ander abgestimmt und an die aktuellen betrieblichen anfor derungen angepasst werden Durch eine weitere Änderung wird klargestellt dass im regelfall medizinische Gesichtsmas ken bereitgestellt und getragen werden müssen FFP2 atem schutzmasken und vergleichbare Typen sind erforderlich wenn Beschäftigte aufgrund spezifischer anforderungen zu sätzlich geschützt werden müssen im Grundsatz hat sich die Corona arbeitsschutzverord nung bewährt Laut einer aktuellen Umfrage für das BMas hat die nutzung von Homeoffice von Januar bis Februar 2021 um 22 Prozent zugenommen Die Beschäftigten stellen den ar beitgebern ein gutes Zeugnis aus nur elf Prozent sehen Ver besserungsbedarf beim betrieblichen infektionsschutz ange sichts der unvermindert angespannten infektionslage und den stufenweise vorgesehenen Lockerungen sind auch weiterhin die in der Verordnung beschriebenen Beiträge zum betriebli chen infektionsschutz erforderlich um das infektionsgesche hen im Griff zu haben tz iSt oc kp ho to c om W av eb re ak m ed ia iS to ck ph ot o co m g po in ts tu di o Corona trifft Geringqualifizierte Arbeitsschutzverordnung verlängert Das Bundeskabinett hat Mitte März die SARS CoV 2 Arbeitsschutzverordnung bis 30 April verlängert Damit gelten die bisherigen Bestimmungen weiter 54 Ausgabe 4 April 2021 niedersächsische wirtschaft PrAxiswissen

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft April 2021 Seite 54
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.