45 Russ land WeltWeit Wir müssen uns der neuen regulatorischen Anforderungen bewusst sein die durch die fortschreitende digitale Transformation im Gesundheits und Pflegebereich entstehen insbesondere durch den zunehmenden Ein satz von Datenanalyse und künstlicher In telligenz Vertrauen ist ein Schlüsselele ment in der Gesellschaft und es gilt dieses Vertrauen zu schützen Ich glaube dass das transparente Vorge hen der Behörden und die traditionell gu ten digitalen Fähigkeiten der Bevölkerung Gründe dafür sind dass Finnen ein großes Vertrauen in die Datensicherheit und nut zung haben Die Daten sind schon seit Jah ren online Die Anbieter von Sozial und Gesundheits diensten stellen durch Selbstkontrolle des Datenschutzes und der Datensicherheit ei ne sachgemäße Datensicherheitspraxis si cher zum Beispiel durch eine Überwachung der Protokolle Durch eine Zertifizierung wird sichergestellt dass die eingesetzten Informationssysteme seitens der System lieferanten die Sicherheitsanforderungen erfüllen Auch der Zugang zu den eigenen Daten ist wichtig Natürlich gibt es Risiken aber Risiken gibt es auch mit Gesundheits daten die nicht online sind Niemand will dass seine Daten und besonders die Ge sundheitsdaten in falsche Hände fallen auch die Finnen nicht Die Finnen sind neuer Technologie gegenüber sehr aufgeschlossen Woran liegt das Die Finnen sind traditionell offen für die Ein führung neuer Technologien Neue Tech nologien seit den ersten NMT Handys von Nokia haben trotz unseres abgelegenen Standortes der großen Entfernungen und der geringen Bevölkerungsdichte in unse rem Land vieles möglich gemacht In den neunziger Jahren erließen öffentliche Ent scheidungsträger Regeln zur Förderung der Digitalisierung zugleich priorisierten Bildungseinrichtungen die Vermittlung von Fähigkeiten die für ein globales digitales Unternehmen erforderlich sind Im vergangenen Jahr stand Finnland zum dritten Mal in Folge an der Spitze des DESI Indexes zur Messung des Digi talisierungsgrades und war damit das am stärksten digitalisierte Land in Europa 76 Prozent der Finnen verfügten über grund legende oder gute digitale Fähigkeiten Im Vergleich der EU Durchschnitt 58 Prozent Auch der finnische öffentliche Sektor setz te frühzeitig auf neue digitale Techno logien Finnland hat beispielsweise das AI Programm Aurora implementiert das maschinelles Lernen zur Verbesserung der öffentlichen Dienste einsetzt Die öffent lichen Dienste Finnlands sind und werden weitgehend digital wobei die Bürger nicht gezwungen sind digitale Kanäle zu nutzen Die Offenheit der Menschen ist ja nur ein Baustein für Innovation ein anderer wichtiger sind die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen Wie ist Finnland hier aufgestellt wo sehen Sie Unterschiede zu Deutschland Finnland fördert schon seit Langem die Be reiche Bildung Forschung und Entwicklung sowie Entwicklung des Innovationsystems besonders intensiv Wir haben schon früh erkannt dass Finnland als ein kleines Land am Rande Europas nur dann Erfolg haben kann wenn es die Kompetenzen seiner Bür gerinnen und Bürger voll ausschöpft und dazu fähig ist durch Innovationen etwas Neues zu schaffen Beispielsweise unsere Wirtschaftsförderungsorganisation Busi ness Finland die Innovationsfinanzierung Exportförderung und Tourismusförderung unter einen Hut bringt ist international fast ohne Vergleich Finnland wurde schon oft zu einem der in novativsten Länder der Welt gekürt zum Beispiel im Bloomberg Innovation Index 2019 Das ist teilweise schon auf die hohe Qualität der Bildung zurückzuführen liegt doch Finnland bei den PISA Studien Jahr für Jahr weit vorn Auch bei den internatio nalen PCT Patentanmeldungen Global In novation Index 2019 rangiert Finnland an der Spitze als eine Stärke Finnlands wird oft vor allem die enge Zusammenarbeit zwischen den Hochschulen und der Indus trie hervorgehoben und in den letzten Jah ren hat sich Finnland zu einer europäischen Wiege für Start ups entwickelt In Bezug auf den Zugang von Unternehmen zu Ri sikokapital steht Finnland nach den Verei nigten Staaten und Israel an zweiter Stelle Obwohl die Wirtschaft unter der Coronakri se gelitten hat haben die Fonds für Wachs tumsunternehmen gleichzeitig neue Rekor de aufgestellt Obwohl es bei den Investitionen in For schung und Entwicklung im Vergleich zu den Boomjahren einen gewissen Rückgang gegeben hat gehören die Forschungs und Entwicklungsausgaben Finnlands nach wie vor zu den größten in Europa zurzeit 2 7 Prozent des BIP Das Ziel der Regierung ist es die Ausgaben für Forschung Entwick lung und Innovation bis 2030 auf 4 Prozent des BIP anzuheben Finnlands Stärken im Vergleich zu Deutsch land sind der gute Zugang von Start ups IM VERGANGENEN JAHR STAND FINNLAND ZUM DRITTEN MAL IN FOLGE AN DER SPITZE DES DESI INDExES ZUR MESSUNG DES DIGITALISIERUNGSGRADES UND WAR DAMIT DAS AM STäRKSTEN DIGITALISIERTE LAND IN EUROPA Anne Sipiläinen lesen Sie bitte weiter auf Seite 46 iS to ck ph ot o co m L ev K ar av an ov Blick auf die Viertel Jatkasaari and Ruoholahti in Helsinki

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft April 2021 Seite 45
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.