840 Ausgabe 4 April 2021 Niedersächsische Wirtschaft deMOgrafiebedingt sOWie aufgrund des struktur Wandels Wird sich der Mangel an beruflich qualifi zierten fachkräften deutlich Weiter verstärken Das Bundesinstitut für Berufsbildung prognostiziert im Be reich der Fachkräfte mit beruflichem Abschluss im Jahr 2040 einen negativen Saldo von rund 2 4 Millionen Ar beitskräften Der zunehmende Mangel an beruflich qua lifizierten Fachkräften wird in der Nach Corona Zeit um so deutlicher wieder in den Vordergrund treten Gerade die verschiedenen Qualifizierungswege duale Berufs ausbildung einschließlich dualem Studium Höhe re Berufsbildung Weiterbildung Teilqualifikationen Anpassungsqualifizierung bedarfsgerechte Um schulungen können eine Chance für die Anpassung der Beschäftigten an den Strukturwandel darstel len Zudem ist es notwendig dass Ausbildungsberu fe agil novelliert und an künftige Anforderungen ange passt werden Dies geschieht derzeit bereits vor allem im Hinblick auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit Auch die IHK bringt im Ausbildungsbereich aktuell einige Digitalisierungsprojekte voran Nach der Einführung von Berufsausbildungsvertrag online 2019 werden jetzt weitere digitale Angebote wie der digitale Ausbildungs nachweis oder Prüferentschädigungen online pilotiert die zukünftig in ein umfangreiches IHK Bildungsportal einfließen sollen Was Wir brauchen Das Thema Fachkräfte konstant im Fokus halten Eine gute Berufsorientierung die Interesse für Ausbildungsberufe weckt Verbesserung bei Matching und Vermittlung Eine Weiterbildung die flexibel auf die Nachfrage reagieren kann Hier ist die Digitalisierung die fOrschung und entWicklung ist für unternehMen vOn hOher bedeutung die bereitschaft zu kOOPeratiO nen Mit fOrschungseinrichtungen ist ausgePrägt Aber gerade im ländlichen Raum und für Neueinsteiger im In novationsgeschäft ist es schwerer geeignete Koopera tionspartner zu finden Weitere Hindernisse stellen die Verwaltungsorientierung von Hochschulen ein fehlendes Interesse an Kooperation oder Spin offs dar Was Wir brauchen Digitale Lösungen zur Verknüpfung von Unter nehmen und Hochschulen Ebenso Menschen die vermittelnd den Unternehmen zur Seite stehen und mit unternehmerischem Verständnis als Lotsen fungieren Stärkere Verankerung von strategischen Zielen im Wissens und Technologietransfer in öffentli chen Forschungseinrichtungen Aufbau bzw Weiterführung innovativer Einrich tungen und Netzwerke Übertragung erfolgrei cher Konzepte etwa SüdniedersachsenInnovati onsCampus SNIC oder das Kompetenzzentrum Industrie 4 0 auf andere Regionen Offene Fördertöpfe die direkt an Institute ange lagert werden um in offenen Denk und Experi mentierräumen schnell in den Transfer mit der Wirtschaft kommen zu können 7 Wissens und technOlOgie transfer 8 fachkräfte

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft April 2021 Seite 40
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.