5 4 38 Ausgabe 4 April 2021 Niedersächsische Wirtschaft die stadtzentren unterliegen eineM PerManenteM Wan del die treiber dafür sind gegenWärtig insbesOnde re digitalisierung deMOgrafische entWicklung kli MaWandel und verändertes kundenverhalten Neben der grünen Wiese setzt vor allem der Onlinehandel den klassischen Einzelhandel unter Druck Die Corona Pande mie wirkt hier wie ein Brandbeschleuniger dieses Struk turwandels Der stationäre Handel ist derzeit prägend für die At traktivität der Zentren Somit besteht die Gefahr dass durch Frequenzverluste und die damit einhergehenden Leerstände bzw Trading Down Effekte ein irreversibler Schaden für Struktur und Funktionalität der Zentren ent steht Zudem resultiert aus der tendenziell stärkeren Re silienz von Filialisten eine zunehmende Uniformität der Einkaufsstraßen Was Wir brauchen Einzelhandelskonzepte als wirkungsvolles In strument um die baurechtlich besonders schützenswerten Ortskerne und andere Einkaufs lagen strategisch zu entwickeln Niedrigschwellige Förderprogramme bei Digita lisierungsvorhaben für Unternehmen und Stand ortgemeinschaften zum Beispiel auch für den Aufbau gemeinsamer Lieferdienste Verlässlichkeit bei Sonntagsöffnungen Business Improvement Districts BIDs mit denen sich neben zusätzlichen Vorhaben zu kommu nalen Investitionen und Leistungen auch kreative Formate wie bspw Pop up Stores oder Leer standsmanagement realisieren lassen Prüfung ob der Landeswettbewerb Quartiersinitiative Niedersachsen neu aufgelegt werden kann Enge Verzahnung des häufig ehrenamt lichen Engagements von Standort und Werbegemeinschaften mit dem kommu nalen Stadtmarketing iM ihk bezirk hannOver gibt es neben grOssen städ ten und attraktiven Mittelzentren auch stark länd lich gePrägte regiOnen in den letzten Jahren War eine starke fOkussierung auf die urbanen ballungsräu Me zu beObachten Oft besteht die Gefahr dass ländliche Räume abgehängt werden Wichtig aus Sicht der IHK Qualität bei harten und weichen Standortfak toren für Wirtschaft und Bevölkerung Was Wir brauchen Gute Erreichbarkeit Verkehrsinfrastruktur ÖPNV und Alternativen Gute digitale Infrastruktur Bleibeperspektive Attraktivität ländlicher Räume insbesondere für junge Menschen um Fachkräfte zu gewinnen und zu halten Stichworte Wohnen Bildung medizinische Versorgung Handlungsfähige Kommunen Angemessene und kalkulierbare Steuern und Abgaben Flächen für Gewerbegebiete und Ansiedlung Standortsicherheit für bestehende Unternehmen 4 ländliche räuMe 5 innenstädte Jo na th an L i Ve ct or P oi nt S m al lli ke N ou n Pr oj ec t

Vorschau Niedersächsische Wirtschaft April 2021 Seite 38
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.