1. Fachkräftemangel bremst die Wirtschaft

Schon heute können 57 Prozent der Unternehmen in der IHK-Region Hannover (Umfrage der IHK Hannover im 3. Quartal 2021) offene Stellen längerfristig nicht besetzen. Dieser Anteil hat sich, vom Einbruch durch die Corona-Krise 2020 abgesehen, über die letzten Jahre deutlich erhöht. Im Jahr 2012 meldete noch knapp jedes vierte Unternehmen offene Stellen.
Die IHK-Umfrage zeigt auch, dass der Fachkräftemangel mit einer Entspannung der Corona-Lage schnell wieder in den Mittelpunkt rückt. Aktuell sehen 62 Prozent darin das größte Geschäftsrisiko. Fehlende Fachkräfte bremsen also schon jetzt die Wirtschaft aus.
Mit 46 Prozent suchen die Unternehmen vorwiegend Personal mit einem dualen Berufsabschluss. Diese Fachkräfte fehlen quasi überall, insbesondere aber im IT-, Elektro-, Logistik- und Gastronomiebereich.

Stand: 03.12.2021